23.10.2018
Überbrückungsmassnahme Anschluss Schönbühl

​Die A1 nördlich von Bern gehört schweizweit zu den am stärksten befahrenen Autobahnteilstücken. Im Bereich der Verzweigung Schönbühl bilden sich zu den Spitzenzeiten des Pendlerverkehrs regelmässig Staus. Um die Sicherheit und den Verkehrsfluss zu erhöhen, sind umfangreiche bauliche Anpassungsmassnahmen erforderlich. Der momentan unterdimensionierte Verbindungsast von der A1 auf die A6 in Fahrtrichtung Biel wird bis im Sommer 2019 mit einer weiteren Fahrspur ergänzt. Um die Auswirkungen auf den Verkehr möglichst gering zu halten, werden die Belagsarbeiten in Nachtschichten ausgeführt.
Des Weiteren wird der Anschluss Schönbühl im Bereich Moosmatte ost und west mit den Anschlussrampen an die Nationalstrasse ertüchtigt. Im August starteten die Arbeiten am Deckbelagsersatz. Während im Zuge der Vorarbeiten grössere Anpassungen an den Kabelrohrblöcken vorgenommen und sämtliche Schachtabdeckungen ersetzt wurden, beinhalteten die Hauptarbeiten den Ersatz sämtlicher Deckschichten. Auch die Belagsarbeiten an diesem Projekt wurden in der Nacht ausgeführt. Die letzte Nachtschicht wurde Anfang Oktober absolviert.

 
Marti AG Bern
Bernstrasse 13
3302 Moosseedorf
+41 (31) 858 44 44
_Fax_
bern@martiag.ch​​​​​​
 
Baubetrieb Thun
Schwan​dstrasse 100
​3634 Thierachern
+41 (33) 346 04 60
_Fax_
 
Filiale Frutigen​
Parallelstrasse 18
3714 Frutigen
+41 (33) 672 33 00
_Fax_
frutigen@martiag.ch​​​​​​