27.08.2016
Eigerplatz – Intensivbauphase

​Am Eigerplatz gilt es, einen der meistbefahrenen Verkehrsknoten der Stadt Bern neu zu organisieren. Im Zentrum stehen die Neugestaltung und Aufwertung des Eigerplatzes zu einem attraktiven Stadtteilzentrum bei gleichzeitiger Verbesserung der Verkehrsabwicklung.

Dabei werden die Tramgleise und Fahrleitungen erneuert und die Werkleitungen saniert. Um die angestrebte Verbesserung der Gesamtverkehrslage zu erzielen, wird am Ort der heutigen Kreuzung Ziegler-, Schwarzenburg-, Seftigen- und Eigerstrasse ein Kreisel errichtet. Die koordinierte Umlegung und Erneuerung der Kanalisations-, Elektro-, Gas- und Wasserleitungen sind ebenso Teil des Projekts, wie die Ersetzung eines Teilabschnitts des Sulgenbachkanals. Dieser befindet sich in einem schlechten baulichen Zustand und wird aufgrund seines Bauwerkalters auf einer Länge von 33.5 Metern ersetzt.

Während der seit Anfang Juli und voraussichtlich bis zum 17. September laufenden Intensivbauphase wird unter der Woche in Schichten von 7 bis 22 Uhr, an Samstagen von 7 bis 17 Uhr gearbeitet.

Um die Zufahrt für den öffentlichen und privaten Verkehr und die Erreichbarkeit der Gebäude für Anwohner und Blaulichtorganisationen während den Arbeiten zu gewährleisten, ist das Gesamtprojekt in 9 Bauphasen gegliedert, welche in einem engen Zeitrahmen erstellt werden müssen. Die Bauarbeiten enden im Spätsommer 2017 mit der Fertigstellung des Eigerparks, der mit aufgewerteten Grünanlagen als attraktiver Treffpunkt für das ganze Quartier dienen soll.

 
Marti AG Bern
Bernstrasse 13
3302 Moosseedorf
+41 (31) 858 44 44
_Fax_
bern@martiag.ch​​​​​​
 
Baubetrieb Thun
Schwan​dstrasse 100
​3634 Thierachern
+41 (33) 346 04 60
_Fax_
 
Filiale Frutigen​
Parallelstrasse 18
3714 Frutigen
+41 (33) 672 33 00
_Fax_
frutigen@martiag.ch​​​​​​